12_minuten

Ein Stück fehlt - Abschied von Urs Frey

Treo650_017

Autowerbung verbieten

Wohl das erste Mal im Februar, dass ich heute morgen mit dem Bus zur Arbeit fahre, die anderen Tage fuhr ich immer mit dem Fahrrad. Velofahren macht einfach mehr Spass! Die Kälte in der Früh macht mir nichts aus, der tiefblaue Himmel und die Sonne entschädigt mich für die kalten Fingerspitzen!

Wenn ich jetzt aus dem Busfenster blicke und die Werbung für den Autosalon in Genf sehe, fühle ich mich in meiner autofreien Lebensweise bestätigt. Diesen Zirkus von Neuwagen, Pferdestärken und Tuning Kits interessiert mich null. Hoffentlich wird es dieser Branche in einigen Jahren nicht bessergehen als der Zigarettenindustrie: (Auto)Werbeverbot, Fahrverbot, Parkverbot, etc., damit die Menschen wieder frei(er) atmen können und unsere Kinder ohne Angst spielen dürfen. Hoffentlich bleibt das kein Traum. Ich werde mich selbst für eine Zukunft mit weniger Autos einsetzen.

Touchscreens: pro and cons

Ein Themea über das ich auf der heutigen Zugreise Chur-Basel-Chur nachgedacht habe: Der aktuelle Hype der touchscreen Technologie - Modeerscheinung oder Verbesserung?
Obwohl mein smartphone ein touchscreen hat, ziehe ich es vor, diese Zeilen auf der kleinen (aber feinen) QWERTZ Tastatur zu schreiben. Obwohl ich gestern ein iPhone in den Händen hielt, ist die schnelle, flüssige Eingabe von Informationen bei einem rein touchscreenbasierten device nicht möglich. Für da Lesen von Information mag ein grosser Bildschirm wichtiger sein, keine Frage. Aber die Eingabe mit stift oder Fingern auf virtuellen Tasten ist nicht effizient.

Zweiter Nachteil der berührungsempflindlichen Bildschirme (der notabene auch bei den neuen Kameras ohne Cursor Tasten ersichtlich ist): Finger sind selten fettfrei (...) und daher sind die screens immmer schmutzig / verschmiert, vielleicht nicht so schlimm wie beim Ausstellungsmodell (zB LG Handy) im Shop eines Mobilfunkbetreibers...
Ok, das Interface Mensch-Maschine hat definitiv Optimierungspotental, keine Frage, wie sieht mit der spracherkennung aus? Was ist mt Gedankenlesen? Der Tablet PC mit zoom funktion vom iPhone das ende der Entwicklung darstellt, wage ich zu bezweifeln.

200 Beiträge

Per Zufall habe ich meiner blog admin Oberfläche gesehen, dass ich gestern den zweihundert'sten Beitrag verfasst habe, not bad. Ich bin ja kein daily Blogger, aber plus minus regelmässig schreibe ich dann doch (200 Beiträge in 900 Tagen, macht nach Adam Riese alle fünf Tage ein posting). Und das ganze ohne Zwang oder finanziellen Anreiz... Bloggen macht einfach Spass!
Bei Tausend Tagen Online öffne ich eine Flasche Sekt, wer will mit anstossen? Du Züribär bist ja auch bald bei mille giorni im wu wu wu angelangt!

stockdunkel

Ein komisches Gefühl heute Mittwoch Morgen: auf dem Weg zur Bushaltestelle ist es stockdunkel, eben habe ich mich die Stufen von der Haustür runtergetastet, ein mulmiges Gefühl, wohl ein Vorgeschmack auf die kommenden Wintermonate. Ein Blick auf den Kirchturm: es ist erst 06.40h (eigentlich also vor kurz vor fünf, schliesslich haben wir immer noch Sommerzeit...).- Heute bin ich eine Stunde früher dran, alles klar, darum die Finsternis. Bereits um sieben Uhr im Office, für mich eine Ausnahme. Noch ist es nicht Winter, noch geniesse ich den herrlichen Herbst, die milden Temperaturen und den tiefblauen Himmel. Der Ausflug nach Brambrüesch am vergangenen Samstag war wunderbar, in der Edelweisshütte gab es ein gutes Mittagessen und der Ausblick ins Tal von den "Spundisköpfen" beeindruckend. Und weil das gute Wetter nicht mehr lange halten wird, haben ich gestern Dienstag Nachmittag kurzfristig ein Ausflug mit dem Bus auf die Lenzerheide gemacht. Diese schönen Erinnerungen der vergangenen Tage entschädigen mich alleweil für die Dunkelheit und das Früh Aufstehen.

Fliegen 1

Topic '12 minuten' ist ein schlechtwetter programm, immer wenn ich den bus nehme, habe ich zeit für ein paar gedanken per e-mail posting.
Heute morgen: thema fliegen.
Einige von euch wissen, dass ich in den vergangenen jahren sowohl beruflich als auch privat rumgejetet bin, meine sammlung von boarding pässen hat bereits die 500 grenze überschritten, glaube ich. Der verzicht auf ein auto hat mir da geholfen, die ökologischen folgen meines tuns in irgendeiner form zu rechtfertigen. Aber eben. Auf Flugreisen ist wenn immer möglich zu verzichten, va wenn alternative verkehrsmittel zur auswahl stehen. Hinweis: noch in diesem jahr werde ich meine guten vorsätze über board schmeissen und eine woche ans meer fliegen. Punkt.

bike to work

Die Aktion bike to work gefällt mir, leider ist mein arbeitgeber nicht offizieller dabei, aber wir haben firmen-intern zu einer sogenannte tour speciale de suisse aufgerufen und tragen die gestrampelten Kilometer in ein excel file ein. Im Moment sitze ich Bus, nicht weil es regnet, nein das hält mich vom Velofahren nicht ab. Gestern liess ich das Rad in der Stadt und muss daher mit öV zur Arbeit. - Zum Start dieser Aktion habe ich mir einen Fahrradcomputer gekauft - oh Schreck! ich hoffe das Teil ist noch dran, ich hab das Teil mit dem Display die ganze Zeit auf dem Fahrrad gelassen. Anyway, das schlaue Ding rapportiert alle möglichen Werte, die mich anspornen, die 6km Arbeitsweg so oft wie möglich mit dem Velo zurückzulegen. 12 min sind als Zielmarke gesetzt.
update: kaum zu glauben, aber der Mini Computer war heute morgen noch auf dem Fahrrad, nochmal Glück gehabt.

Brennholz

Muskelkater. Das ist das Resultat von vier Tagen harter Arbeit im Wald. Wir haben einen 100 jährigen Baum mit einem Durchmesser von 1 Meter zu Brennholz verarbeitet. Freitagabend haben Linus und ich begonnen, am Samstag half uns Ruben beim Spalten der grossen Blöcke und gestern Montag nach der Arbeit transportierten wir Stücke zum grossen Anhänger, der leider nicht direkt beim Schnittplatz stand. Hoffentlich klappt das Ausladen vor dem Haus mit der Hilfe der Hidraulik...
Eine Nacht haben wir alle auf dem Maiensäss verbracht, Heidi war 24h topfit und munter, so viel Auslauf hat sie nicht jeden Tag! Die 'bergluft' hat auch Maya gut getan, sie schlief trotz fremdem Bett relativ lang. Da haben wir die Gelegenheit gleich am Schopf gepackt und die Kleine zu Hause zum ersten Mal in ihr Kinderzimmer verfrachtet. Keine Probleme bis jetzt, schläft auch dort ca. sechs Stunden am Stück! Juhui.

be carless, not careless

Last week (before the winter came back...) I cycled to work every day. I really enjoyed the view and the movement, good way to switch off on the way home. The only disadvantage: I can't write a new posting ( like I do on the 12 minute bus ride right now).
In december 2006 I decided NOT to take the job with a company car because I don't like to drive that much. Anybody else would have taken the offer with the car (even the gas for private use included!), but I think that a all the discussions about green house effect and climate change should lead to ACTION. My next step: close the parking space in front of our house and expand the garden and future playground. Visitors arriving by will need to park somewhere else. End of message.
P.S.
1990 - als ich noch keinen eigenen Führerschein besass, ging mir die Idee von einem neuen Verein durch den Kopf: ein club der autolosenfreien Menschen. Inzwischen gibt es in der Schweiz so was, check out: Club der Autofreien der Schweiz

Countdown

It could happen within the next few days, or it will take another two weeks. The baby will decide by realeasing special hormons (basically it is getting really unconfortable inside, no space left). I think I gonna be emotional when it happens. At the moment it is difficult to imagine how everything will go and how my / our life will be after the birth. Everybody told me that afterwards it will be impossible to think about a life without it. We are really looking forward holding our first child in our arms! Let's keep fingers crossed that everything will go fine. - My uncle in the States wrote me 2 days ago:
"You can send an email with pictures. Don't bother showing the birth.Just the kid will do." No worries - I can't have a close look myself, so how sould I take pictures...? I keep you updated but don't expect as many postings as the last two month.

twitter


subscribe this blog



or

Enter your email address:

thank you! FLOG


music

proud member of

create your own blog on twoday.net

twoday.net

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma

my bookmarks

your status

du kannst dich hier anmelden wenn du schon einen twoday.net account hast oder dich registrieren.

search

 

activity meter

FLOG online seit 3410 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2014-08-26 11:12